Pächter für Burgschenke gefunden. Exklusiver NÖN-Artikel zur Suche nach Gastronomie-Nachfolger trug Früchte: Die Selbitzerin Monika Hahn schenkt ab sofort in der Burgschenke Rappottenstein aus.

Von Markus Füxl. Erstellt am 25. Juni 2020 (05:39)
Monika Hahn (2. von links) ist die neue Pächterin der Burgschenke Rappottenstein. Mit im Bild: Erich Stern, Nicole Hahn und Kornelia Führer.
F: Füxl

Aufatmen kann der Verein „Freunde der Burg Rappottenstein“: Nachdem der vorige Pächter der Burgschenke vergangenes Jahr aufhörte, suchte man einen Nachfolger. Mit der Selbitzerin Monika Hahn wurde man jetzt fündig.

„Wir sind sehr froh, dass wir jemanden gefunden haben“, sagt Erich Stern von der Burgverwaltung. Auf den exklusiven NÖN-Bericht zum Jahresende haben sich mehrere Interessenten gemeldet. Einige von ihnen seien aber auch rasch wieder abgesprungen. Für die 46-jährige Monika Hahn, die auch durch ihre Tätigkeit im Schidorf Kirchbach bekannt ist, ist der Schritt in die Selbstständigkeit ein lange gehegter Traum: „Bereits vor 18 Jahren wollte ich etwas im Freibad Groß Gerungs machen. Dann kamen aber meine Kinder“, sagt Hahn. In der Gastronomie ist sie tätig, seit sie 15 Jahre alt war. Außerdem betreibt Hahn eine Landwirtschaft und eine Direktvermarktung. Viele Schmankerl soll es auch in der Burgschenke geben, wie selbstgemachte Säfte, Aufstriche, Mehlspeisen sowie Kaffee und Eis. Für die Neueröffnung wurde unter anderem auch eine neue Kaffeemaschine angeschafft.

Getränkeautomat wäre Plan B gewesen

Seit Sonntag hat die Burgschenke wieder geöffnet. Der Burgbetrieb ist bereits mit 7. Juni gestartet. „Wir haben gemerkt, dass die Leute nach Corona wieder raus und unterwegs sein wollen“, erklärt Stern. Seit 1994 haben die Besucher bei der Burgschenke die Möglichkeit, den wunderschönen Burgblick im Gastgarten zu genießen. „Wenn wir niemanden gefunden hätten, wäre die Schenke ausgeräumt worden und wir hätten einen Kaffee- und Getränkeautomaten aufstellen müssen“, sagt Stern erleichtert.

Auch Verpflegung bei Veranstaltungen

Monika Hahn verpflegt neben den Besuchern auch Musiker und Gäste während Veranstaltungen auf der Klangburg. Der Startschuss fällt am 3. Juli mit Roland Düringer. Am 18 Juli kommt Mark Pircher, am 24. Juli gastiert Peter Ratzenbeck. Am 1. August findet „Faszination Trompetenklang“ statt, am 14. August kommt die Smokie Revival Band. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.