Schneekanonen feuern in Kirchbach bereits. Kurz nach Ende des Lockdowns will das „Schidorf Kirchbach“ Saisonstart feiern.

Von Sebastian Dangl. Erstellt am 25. November 2020 (05:23)
Am Schnee soll der Saisonstart im „Schidorf Kirchbach“ heuer nicht scheitern: Die Vorbereitungen laufen.
privat

Im „Schidorf Kirchbach“ laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Geschäftsführer Franz Jahn hofft auf einen Saisonstart am 13. Dezember. „Momentan kann man natürlich nur schwer planen, doch wir müssen einfach mit diesem Starttermin spekulieren. Wir brauchen die Zeit für die Vorbereitung“, erklärt er.

Bei niedrigen Temperaturen fahren die Schneekanonen bereits auf Höchstleistung, damit rechtzeitig eine perfekte Piste zur Verfügung stehen kann. Damit das Schidorf „coronasicher“ wird, sind einige Vorkehrungen in Arbeit.

So wird die Terrasse der Skihütte erweitert, um den Gästen mehr Platz bieten zu können. Eine Überdachung und eine Heizung sollen das Frieren auch bei kälteren Temperaturen vermeiden. Als besonderes Goodie gibt es für jeden Gast am Tag des Saisonstarts einen Schidorf-Schlauchschal, der auch als Mundschutz fungiert, gratis. Diese können auch später noch an der Kassa gekauft werden.

Jahn: Skikurse sind bereits gut gebucht

Jahn bleibt fürs Erste optimistisch, dass die Einbußen heuer nicht allzu schlimm ausfallen. „Wenn die Maßnahmen nicht zu streng sind, könnte es schon noch eine gute Saison werden. Die Skikurse sind bereits gut gebucht.“

Noch vor Weihnachten sollen die ersten Kurse stattfinden. Ein besonderes Highlight soll der Schitesttag von Atomic, Fischer, Rossignol und Head am 20. Dezember werden.

Umfrage beendet

  • Plant ihr in der heurigen Wintersaison noch einen Skiurlaub?