Pkw auf Dach geschleudert: Lenker im Spital. Bei Sallingberg kollidierten zwei Fahrzeuge. 43-Jähriger aus Waldhausen musste mit dem Rettungshubschrauber in Kremser Krankenhaus gebracht werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Juni 2019 (06:23)
Michael Pekovics
Der Christophorus im Einsatz

Ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Zwettl verursachte am 7. Juni einen Verkehrsunfall mit vier verletzten Beteiligten. Der Mann fuhr um 20.20 Uhr aus Armschlag kommend in Richtung Sallingberg. Dabei schnitt er eine Linkskurve und übersah einen entgegenkommenden Pkw eines 43-Jährigen aus der Gemeinde Waldhausen. Mit im Fahrzeug des 43-Jährigen saßen seine 42-jährige Gattin und sein dreijähriger Sohn.

Es kam zu einer Streifkollision. Dabei wurde der Pkw des 43-Jährigen über die Beifahrerseite auf das Dach geschleudert und schlitterte über die Fahrbahn. Der Pkw kam schließlich rechts neben der Straße zum Stillstand. Der Pkw des 21-Jährigen schlitterte in seiner Fahrtrichtung links von der Straße einige Meter weiter und riss dabei einen Grenzstein der Straßenmeisterei Ottenschlag aus. Dabei verlor der Pkw das linke Vorderrad. In beiden Unfallfahrzeugen lösten der Lenker-, Beifahrer- und Seitenairbag aus.

Der 21-Jährige, die 42-Jährige und der Dreijährige wurden verletzt in das Krankenhaus Zwettl eingeliefert. Der 43-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus in das Landesklinikum Krems geflogen.

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenschlag führte die Fahrzeugbergung durch. Der Verkehr wurde von 20.30 Uhr bis 22.10 Uhr durch Kräfte der Sallingberger Wehr örtlich umgeleitet. Wegen der Fahrbahnverunreinigung wurde der Streckendienst der Straßenmeisterei Ottenschlag in Kenntnis gesetzt.