Erich Farthofer für langjähriges Engagement geehrt. Ehemaliger Schwarzenauer Politiker erhielt die höchste Auszeichnung der Sozialdemokratie - die Viktor-Adler-Plakette. Er war 23 Jahre engagiert.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. März 2019 (06:28)
Herbert Käfer
Als erste Gratulanten für Erich Farthofer, der mit der Viktor-Adler-Plakette ausgezeichnet wurde, stellten sich EU-Spitzenkandidat Andreas Schieder, Landesparteivorsitzender Franz Schnabl und Landesgeschäftsführer Wolfgang Kocevar ein.

Im Rahmen des europäischen Wahlkampfauftaktes und des Antragsparteitages der SPÖ Niederösterreich wurde Erich Farthofer die Viktor-Adler-Plakette für seine großen Verdienste um die Sozialdemokratie verliehen.

Erich Farthofer, geboren 1951, war von 1980 bis 1993 Geschäftsführender Gemeinderat in Schwarzenau, und von 1999 bis 2003 Abgeordneter zum niederösterreichischen Landtag.

Den Ortsparteivorsitz der SPÖ Schwarzenau übernahm Fahrthofer von 1979 bis 1995. In den Jahren 1983 bis 2003 war der Politiker Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Niederösterreich und des erweiterten Präsidiums. Im selben Zeitraum war er auch Bezirksvorsitzender der SPÖ Zwettl.

Des Weiteren war er von 1986 bis 1996 Mitglied des Bundesrates, von 1990 bis 1996 Ordner des Bundesrates. Von Jänner 1995 bis November 1996 war er auch Abgeordneter für die Sozialdemokraten im Europäischen Parlament.