Erlebnistag der NÖGKK: Sport in der Natur. „Smovey“, Geocaching und Smoothies: Beim Erlebnistag der NÖGKK konnten Besucher ein umfangreiches Programm genießen.

Von Markus Füxl. Erstellt am 01. September 2016 (09:45)

Beim Natur-Erlebnistag der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) konnten sich die Besucher am 27. August über Bewegungsmöglichkeiten in der Natur informieren und diese gleich ausprobieren. Zahlreiche Stationen rundeten in Schwarzenau das ganztägige Aktiv- und Schnupperkursprogramm für Alt und Jung ab.

Emmerich Temper, Leiter der NÖGKK Service-Stelle in Zwettl, begrüßte am Vormittag die Besucher: „Der Natur-Erlebnistag ist ein Mosaikstein in unserem umfassenden Veranstaltungsprogramm. Ich freue mich, dass so viele der Einladung gefolgt sind“, meinte er.

Beim Rundgang der Ehrengäste konnten diese mit den Besuchern gleich die unterschiedlichen Aktivitäten ausprobieren, wie etwa die neuartigen „smovey“ Ringe: Durch vier integrierte Stahlkugeln entsteht bei den Übungen mit den Ringen eine Vibration, die bis in die Tiefenmuskulatur wirken soll.

Verbindung von Technik und Natur

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kamen die Gäste an den insgesamt 24 Stationen ins Schwitzen: Am Kletterturm ging es hoch hinaus, während sich Hobbykicker an der Torschusswand austoben konnten. Besonders hoch im Kurs stand, nicht nur bei den Kleinen, der Biathlon-Stand des Bundesheeres. An der Laserschussanlage durfte man hier die eigene Zielgenauigkeit testen.

Wer lieber zu Fuß die Natur rund um Schwarzenau entdecken wollte, konnte sich beim Geocaching (einer Schnitzeljagd per GPS) betätigen. Auf geführten Touren vermittelte Direktor Manfred Schnabl den Teilnehmern die Faszination: „Die Verbindung von Technik und Natur steht im Vordergrund. Man bewegt sich in der Natur, hat gewisse Herausforderungen zu lösen und trifft auf Gleichgesinnte“, erklärte er.

Wissenswertes über Ernährung erfuhr man von Elisabeth Wagner. Bei ihr konnte man gesunde Smoothies kosten und sich über die unterschiedlichsten Lebensmittel informieren. Bei den Fotoexperten Karin und Markus Haffert lernten die Besucher, wie man bei der Fotografie Motive gekonnt in Szene setzt, während Helga Junek mit ihrer Klangschalenmassage für Entspannung sorgte.
Damit man auch für gesundheitliche Notsituationen gerüstet ist, vermittelte das Rote Kreuz an ihrer Station Erste-Hilfe-Maßnahmen.