Traktor des Winterdienstes geriet im Ortsgebiet in Brand

Erstellt am 21. Januar 2022 | 13:23
Lesezeit: 2 Min
Das Winterdienstfahrzeug geriet heute (Freitag, 21. Jänner) im Ortsgebiet von Schwarzenau in Brand - ein Totalschaden.
Werbung

Die Freiwillige Feuerwehr wurde um 6.38 Uhr in die Bürgerstraße alarmiert, gemäß des Alarmplanes wurden zusätzlich die Feuerwehren Großhaselbach, Echsenbach und Stögersbach zum Einsatz gerufen.

Das Rüstlöschfahrzeug aus Schwarzenau, besetzt mit sieben Kameraden, traf nach nur sechs Minuten ein. Insgesamt waren aus Schwarzenau 14 Mitglieder und drei Fahrzeuge eingesetzt. Einsatzleiter war Markus Böhm. Die FF-Mitglieder sahen, dass ein Traktor in Vollbrand stand – und der Lenker glücklicherweise unverletzt geblieben ist.

Die Feuerwehr begann die Brandbekämpfung unter Einsatz des schweren Atemschutzes, – aufgrund der großen Hitzeentwicklung zerrissen während des ersten Löschangriffes die Scheiben des Traktors. Der Atemschutztrupp brachte aber sehr rasch das Feuer unter Kontrolle. Die eintreffenden Feuerwehren Echsenbach (14 Mitglieder) und Großhaselbach (sieben Mitglieder) stellten die Einsatzreserve sicher, während der Einsatz der Feuerwehr Stögersbach (5 Mitglieder) nicht mehr erforderlich war.

Die Kameraden lokalisierten mit der Wärmebildkamera heiße und glühende Teile, daraufhin konnte gezielt nachgelöscht werden. Der Traktor – ein Totalschaden – wurde an einer gesicherten Stelle abgestellt. Die Feuerwehr Schwarzenau rückte nach rund einer Stunde wieder ein. 

Werbung