Schweiggers: Umrüsten auf Smart Meter startet. Die EVN Tochter Netz NÖ tauscht seit einigen Tagen die Stromzähler. Auch in Schweiggers startet nun das Umrüsten auf die neuen Smart Meter.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 24. September 2020 (11:59)
In Schweiggers werden die Energiezähler getauscht. Im Bild: Lukas Höllmüller, Bürgermeister Josef Schaden und Leiter des Netz NÖ Service Centers Zwettl Gottfried Schodl (von links).
Netz NÖ

Energiesparen ist in aller Munde. Die Europäische Union hat daher vorgesehen, dass 95 Prozent der Haushalte bis Ende 2022 mit neuen Stromzählern ausgestattet werden sollen. „Die neuen Smart Meter sind ein wichtiger Schritt in die Energiezukunft“, erläutert Gottfried Schodl, Leiter des Netz NÖ Service Centers Zwettl. „Sie sind die Basis für intelligente Stromnetze und innovative Lösungen der Zukunft.“

Die Kunden profitieren ebenfalls vom intelligenten Zähler: So müssen sie beispielsweise bei ihrer An- und Abmeldung beziehungsweise der Ablesung ihres Stromzählers nicht mehr zu Hause sein oder ihren Zähler selbst ablesen. Gleichzeitig können nun die Verbrauchsdaten sowie die Entwicklung des Stromverbrauchs im Webportal mitverfolgt werden. „So kann der eigene Verbrauch analysiert und optimiert werden“, sagt Schodl.

Netz NÖ/Rumpler

In Schweiggers und Sallingstadt werden insgesamt rund 400 Zähler getauscht, was durchschnittlich 20 Minuten dauert. In Niederösterreich werden in Summe etwa 800.000 Zähler getauscht. Die Monteure von Netz NÖ sind dabei übrigens an Dienstauto und -kleidung zu erkennen, teilweise helfen aber auch lokale Monteure aus. „Im Zweifel kann man sich telefonisch bei uns rückversichern, ob alles seine Richtigkeit hat“, erklärt Schodl, und „Die Kunden werden außerdem zeitnah mittels Kundenbrief über den Zählertausch sowie über die allgemeinen Aspekte der Smart Meter Einführung informiert.“