50-Jährige stürzte aus drei Metern Höhe auf Betonboden

Beim Reinigen eines Kartoffelförderbandes in einer Kartoffelhalle stürzte eine 50-Jährige aus der Gemeinde Rappottenstein von rund drei Metern von einer Stehleiter auf den Betonboden. Eine Kollegin setzte die Rettungskette für den Schwerverletzten in Gang.

Red. Zwettl Erstellt am 07. Oktober 2021 | 07:53
Stehleiter Leiter Handwerker Arbeit Heimwerken Symbolbild
Symbolbild
Foto: Andrey_Popov/Shutterstock.com

Der Arbeitsunfall ereignete sich laut Polizei am 6. Oktober gegen 15:15 Uhr.

Die 50-Jährige dürfte beim Reinigen des Förderbandes vermutlich aus eigener Unachtsamkeit von der sechsprossigen Stehleiter aus rund drei Metern auf den Betonboden gestürzt sein. Dabei eritt die Arbeiterin schwere Verletzungen.

Eine Kollegin, die sich in unmittelbarer Nähe des Unfallortes aufgehalten hat, hörte den Aufprall und verständigte die Rettungskräfte.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber C2 ins Landesklinikum Horn geflogen.