Rotary Club Zwettl: Franz Stanzl ist neuer Präsident. Zusammenarbeit mit Nachbar-Clubs soll im neuen Vereinsjahr forciert werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2019 (04:22)
Inge Rinke
Der neue Präsident des Rotary Clubs Franz Stanzl gemeinsam mit seinem Vorgänger Willhelm Meller.

Der Rotary Club Zwettl hat seit 1. Juli einen neuen Präsidenten. Franz Stanzl (Inhaber der Filmproduktion Stanzl Media und des Energiebüros Stanzl aus Bad Traunstein) übernimmt das auf ein Jahr begrenzte Amt von Wilhelm Meller, Geschäftsführer der Rieder GmbH von Waldviertel Reisen aus Weikertschlag und Mitbegründer des Männerspielplatzes „Dynamite Tours“ in Oberndorf.

Die Aufgaben des Rotary Clubs sind in erster Linie die Unterstützung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und die Jugendarbeit. Jährlich werden sowohl Vereine und Institutionen im Waldviertel finanziell unterstützt, als auch internationale Projekte abgewickelt. Die derzeit 86 Rotary Clubs in Österreich mit insgesamt 4.500 Mitgliedern möchten Führungskräfte zusammenbringen und ihr Fachwissen nutzen, um Herausforderungen in den Gemeinden anzugehen.

Jugend soll verstärkt eingebunden werden

Ziel des neuen Präsidenten ist es die Jugend mehr einzubinden, anhand von Jugendprojekten zur Persönlichkeitsentwicklung und der Schaffung von positiven Zukunftsperspektiven.

Stanzl will auch verstärkt mit Nachbarclubs gemeinsame Veranstaltungen durchführen, wie das Entenrennen mit dem Rotary Club Weitra am 15. August.

Die Clubabende im kommenden Jahr sollen durch Vorträge zu wissenschaftlichen Themen bereichert werden, wie über Teilchenbeschleuniger und deren Nutzen in der Medizin, oder Technologien, die in Zukunft das Leben bestimmen werden. Der Club möchte außerdem das Thema Umweltschutz und Energieeffizienz verstärkt behandeln.