Sonnentor: Ersatz gefunden für Kräuterfest. Da das beliebte Kräuterfest heuer nicht stattfinden kann, lädt man zum Bauernmarkt ein.

Von Angelika Koll. Erstellt am 09. August 2020 (06:44)
Johannes Gutmann wird im Oktober Besucher bei Sonnentor begrüßen.
Archiv

Das beliebte Kräuterfest von Sonnentor wird dieses Jahr nicht stattfinden. Man plant jedoch für den 11. Oktober einen Bio-Bauern- und Handwerksmarkt.

Das Kräuterfest wäre in diesem Jahr einfach nicht umsetzbar, heißt es seitens Carina Hiemetzberger von Sonnentor, denn: „Wir wissen aus den vergangenen Jahren, dass diese Veranstaltung von tausenden Fans besucht wird.“ Außerdem findet das Fest immer im Außen- und Innenbereich statt. Deshalb habe man nach einer Möglichkeit gesucht um die Fans in einem kleineren Rahmen und mit einer neuen Idee bei Sonnentor begrüßen zu können.

So ist der Bio-Bauern- und Handwerksmarkt entstanden, der im Kräuterdorf Sprögnitz von 10 bis 17 Uhr stattfinden wird. Die Besucher erwarten dabei im Außenbereich Stände mit regionalen Köstlichkeiten der Bio-Bauern oder Einzelstücken der Handwerkskunst. Außerdem sind Kräuterwanderungen durch die Natur und Betriebsführungen in den Kräuterhallen geplant. Kinder sollen unter anderem mit einer Stroh-HüpfburgKistenrutsche ebenfalls nicht zu kurz kommen, und am Bio-Bauernhof Frei-Hof wird es Führungen durch den Permakultur-Garten geben. Ein Highlight bietet die Verleihung der goldenen Sichel an einen Sonnentor Anbaupartner.

Krise wurde gut überstanden

Nach der Krise gehe es dem Unternehmen Sonnentor ansonsten gut, wie Hiemetzberger berichtet. Die Kurzarbeit wurde mit Ende Juni beendet und das Arbeiten im Einklang mit den Kreisläufen der Natur und Partnerschaften auf Augenhöhe würden den Betrieb widerstandsfähig machen.