Sternsinger aus Kottes besuchten Bundespräsident. Sternsinger aus der Pfarre Kottes (Bezirk Zwettl) machten im Rahmen der Jubiläumstour Bundespräsident Heinz Fischer ihre Aufwartung und brachten Friedensbotschaft sowie Segenswünsche für das kommende Jahr in die Hofburg.

Erstellt am 03. Januar 2014 (11:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Besuch der Heiligen drei Kšnige anlŠsslich der 60. Sternsingeraktion 2014 bei BundesprŠsident Heinz Fischer am 30 12 2013 in der Wiener Hofburg.
NOEN, Peter Lechner
Seit 60 Jahren ziehen die Sternsinger der Katholischen Jungschar durch‘s Land, um die Welt ein Stück gerechter zu machen. Bundespräsident Fischer hieß seine königlichen Gäste aufs herzlichste willkommen: „60 Jahre Sternsingeraktion zu feiern ist schon sehr beeindruckend. Seit Mitte der 1950er Jahre sind Generationen von Kindern erfolgreich als Sternsinger unterwegs.“

Jungschar-Vorsitzende erfreut über 60 Jahre unter gutem Stern

Die Idee hob das Staatsoberhaupt insbesondere im konkreten Fall positiv hervor: „Ihr seid unterwegs, zum Beispiel für Straßenkinder in Nairobi. Dort leben zehntausende Kinder, die in der Früh nicht wissen, was sie untertags zu essen bekommen können, wo sie am Abend schlafen werden. Sich für diese Kinder einzusetzen ist wahrhaft eine gute Tat, die man wirklich loben und anerkennen muss.“
 
Auch Uli Hofstetter, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar, blickt stolz auf 60 Jahre unter gutem Stern: „Mit der Sternsingeraktion ist uns etwas Einzigartiges gelungen. Was 1954/55 klein begann, hat weite Kreise gezogen: Die Sternsingeraktion ist dank der großartigen Unterstützung durch die Bevölkerung zur größten österreichischen Solidaritätsaktion für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika geworden.“

Waldviertler überreichten Sonnentor-„Dreikönigstee“, der doppelt beglückt

In Österreich wurden seit 1954 von den Sternsingern 350 Millionen Euro gesammelt. Mit diesen Spenden unterstützt die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Katholische Jungschar, jährlich rund 500 Hilfsprojekte. „Mit der großen Spendenbereitschaft zeigt die österreichische Bevölkerung, dass ihr ein würdiges Leben für alle Menschen auf der Welt wichtig ist“, betonte Hofstetter.

Die Gruppe aus der Pfarre Kottes überreichte stellvertretend für 85.000 Sternsinger, die in diesen Tagen in ganz Österreich unterwegs sind, dem Herrn Bundespräsidenten folgendes Geschenk: Drei Päckchen (für jeden König eine Gabe) des Special Edition Sonnentor Jubiläums-„Dreikönigstees“.

Dieser garantiert doppelten Genuss garantiert, denn der Reinerlös kommt Teepflückerinnen in Asam/Indien zugute – ein weiterer Baustein für eine friedliche und gerechte Welt.