Treffen der Silberlöwen. Große Wallfahrt: Die Gewerbepensionisten des Wirtschaftsbundes Niederösterreich feierten in Stift Zwettl ihr 25-jähriges Bestehen.

Von Franz Pfeffer. Erstellt am 04. September 2017 (13:23)

Mehr als 800 Gewerbepensionisten – die „Silberlöwen“ – aus Niederösterreich kamen zur Wallfahrt am 31. August nach Stift Zwettl. Diese Wallfahrt ins Waldviertel stand heuer ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der „Silberlöwen“.

Die heilige Messe wurde gemeinsam von Altabt Wolfgang Wiedermann und Abt Johannes Maria Szypulski zelebriert und vom Bolschoi Don Kosaken- Chor musikalisch begleitet. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zollte den „Silberlöwen“ höchsten Respekt: „Sie sind die Generation, die den wirtschaftlichen Erfolg Niederösterreichs jahrzehntelang geprägt haben. Wir brauchen zukünftig weniger Bürokratie, mit der Digitalisierung hat ein neues Zeitalter begonnen, das für das Land und den Menschen von Nutzen ist,“ so Johanna Mikl-Leitner.

Auch die Landesgruppen-Obfrau des Wirtschaftsbundes, Sonja Zwazl, betonte in ihrer Rede, die Wichtigkeit dieser Vereinigung: „Seit 25 Jahren sind die ,Silberlöwen‘ ein starkes Netzwerk für Unternehmer im Ruhestand, die auch in schwierigen Zeiten viel geleistet haben und mit viel Freude zu ihren Beruf standen“. Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus ergänzte: „Mit rund 7.000 Mitgliedern sind die ,Silberlöwen’ die größte Vereinigung von Gewerbepensionisten in ganz Österreich.“ Der Landesvorsitzende der „Silberlöwen“, Harald Görig, freute sich über die vielen Teilnehmer: „Die Wallfahrten sind immer bestens besucht. Unser Zusammenhalt ist uns wichtig, er hält uns aktiv und fit.“

Die „Silberlöwen“ wurden 1992 in Klosterneuburg als Arbeitsgemeinschaft im Wirtschaftsbund NÖ gegründet, und diese Wallfahrt findet alle zwei Jahre statt.