Faszination Vollmond im Astronomischen Zentrum Martinsberg erleben

Erstellt am 11. August 2022 | 08:50
Lesezeit: 2 Min
Mond Vollmond Symbolbild
Symbolbild
Foto: shutterstock.com/Fernando Astasio Avila
Im August ist ein sogenannter Supermond, weil der Trabant der Erde besonders nahe und in einer besonderen Konstellation steht.
Werbung

In diesen Nächten werden außerdem pro Stunde bis zu 150 Sternschnuppen der Perseiden erwartet. Wenn dann keine Wolke die Sicht verhindert, wird am Himmel und im Astronomischen Zentrum ein unglaubliches Programm geboten. Möglich, dass dann auch noch die internationale Raumstation ISS ihre Spur am Himmel zieht. 

Zur Vollmondwanderung lädt der Verein Waldviertler Sternwarte Orion und das Astronomische Zentrum Martinsberg (AZM) am Freitag, 12. August ein. Dieses Datum ist von besonderer Bedeutung. Vor einem Jahr wurde das neue Gebäudes des AZM eröffnet. 

New Image
Am 12. August wird vom Verein Sternwarte Orion und vom Astronomischen Zentrum Martinsberg wieder eine Vollmondwanderung, der Tag der offenen Tür und ein Vortrag angeboten. Beim Supermond im Juli folgten viele Interessenten dieser Einladung.
Foto: Foto: AZM

Begonnen wird um 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür. Besichtigt werden das AMZ, die Sternwarte Orion, die Meteorkamera von Michael Jäger, das automatische Feuerball Observatorium und weitere Periskope, die auf einer Montierung angebracht werden können. Später am Abend lockt der Vortrag über die „Faszination des Vollmondes“. Dabei geht es um die Entstehung und den Einfluss des Mondes auf die Entwicklung des Lebens.

Informiert wird auch über das Vollmondbeobachten und die Perseiden. Die anschließende Vollmondwanderung ist einmalig in Österreich. Bei der ersten Durchführung beim Julivollmund nahmen sehr viele Interessenten teil. Auf der kurzen Strecke gibt es immer wieder Unterbrechungen, um die Ereignisse am Himmel zu beobachten. Michael Jäger und Peter Schmutzenhofer begleiten die Wanderer, beantworten Fragen und vermitteln weitere Kenntnisse an die Teilnehmer. Nach ungefähr einer Stunde ist man wieder im AZM.

Werbung