"Restaurantbär" Mark auf dem Weg nach Arbesbach

Erstellt am 07. Dezember 2022 | 15:03
Lesezeit: 2 Min
Geretteter Braunbär wird von Tirana ins Waldviertel transportiert. Am 9. Dezember soll er im Bärenwald Arbesbach ankommen.
Werbung

„Restaurantbär“ Mark hat seine lange Reise nach Arbesbach angetreten. Der 24-jährige Braunbär war über 20 Jahre als Touristenattraktion in einem Restaurant in Tirana gehalten worden. Nun wurde er von der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ gerettet und bekommt im Bärenwald Arbesbach ein neues Zuhause.

Nach der Betäubung durch das „Vier Pfoten“-Team wurde Mark zuvor noch von Tierärztin Julia Bohner untersucht, um auch tatsächlich die Reisefähigkeit des Bären sicherzustellen. Aktuell befindet er sich bereits auf der Fahrt, die über Nordmazedonien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien und Ungarn ins Waldviertel führt. Am 9. Dezember wird Mark voraussichtlich in Arbesbach ankommen. Der Öffentlichkeit soll er dann nächste Woche erstmals gezeigt werden.

Werbung