Dorfhaus in Unterrabenthan ist renoviert. Kosten für Sanierungsprojekt in Unterrabenthan belaufen sich auf fast 41.000 Euro. Pater Daniel Gärtner segnete das Dorfhaus im Rahmen eines Festaktes.

Von Rita Kolm. Erstellt am 26. Juli 2019 (05:30)
Rita Kolm
Ehrengäste und Helfer freuen sich über das neugestaltete Dorfhaus. Im Bild: Stefan März, Nicole Huber, Bürgermeister Franz Mold, die Stadträte Gerald Ködlstorfer und Josef Zlabinger, Feuerwehr-Kommandant Leopold Kurz sowie der Bürgermeister von Schweiggers, Josef Schaden.

Im Rahmen des Feuerwehrfestes feierten die Freiwillige Feuerwehr Unterrabenthan unter Kommandant Leopold Kurz und der Dorferneuerungsverein mit Obfrau Birgit Türker in Unterrabenthan am 21. Juli die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten am Dorfhaus.

Die Segnung erfolgte während der Festmesse durch Pater Daniel Gärtner. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst durch den örtlichen Kinder- und Jugendchor.

Bevölkerung half ordentlich mit

Die Materialkosten für das Projekt betrugen 40.950 Euro. Die Stadtgemeinde Zwettl übernahm 34.800 Euro, den Rest stemmten die beiden Vereine. Die Bevölkerung leistete 2.100 unentgeltliche Arbeitsstunden für das Dorfhaus, das sich im Besitz der Stadtgemeinde befindet. Bürgermeister Franz Mold bekräftigte, dass die Pflege der Dorfgemeinschaft geeigneter Orte bedarf. „Mit der Revitalisierung des Gemeindehauses als Dorfgemeinschaftshaus ist ein wichtiger Schritt gesetzt.“ Stadtrat Gerald Knödlstorfer sprach Leopold Kurz als vorrangigen Verantwortlicher für dieses Bauvorhaben Dank aus.

Im Festakt gab Kommandant Kurz einen Rückblick auf den Verlauf des Projekts. 2016 wurde der Beschluss für die Gesamtrenovierung des damaligen Gemeindehauses für Feuerwehr und Dorferneuerungsverein gefasst. Am 30. April 2017 startete die Innensanierung und wurde Ende 2017 abgeschlossen. 2018 wurde der Außenbereich gestaltet und der Sockel erneuert, 2019 folgte die Erneuerung des Daches und der Fassade.