Berühren oder doch nicht?. Im Schüttkasten Allentsteig ist derzeit wieder eine Ausstellung der NÖArt zu sehen: "Don‘t touch! Berühren erlaubt?" zeigt Malerei, Skulpturen, Installationen ...

Erstellt am 14. Mai 2015 (05:30)
NOEN, NÖN
Waren bei der Vernissage im Schüttkasten Allentsteig mit dabei: die Stadträte Reinhard Waldhör und Elisabeth Klang, Bürgermeister Manfred Zipfinger, Kuratorin Judith P. Fischer, Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais, Künstlerin Gisela Erlacher sowie Johannes Tüchler von der Bezirkshauptmannschaft Zwettl (v. l.).

„Don’t touch! Berühren gestattet?“ ist der Titel einer Ausstellung, die am Freitag, 8. Mai, im Schüttkasten Allentsteig eröffnet wurde. Die Stadtgemeinde Allentsteig hatte zur Eröffnung der in Kooperation mit der NÖArt zusammengestellten Ausstellung geladen, und zahlreiche Kunstinteressierte hatten sich eingefunden, um aus erster Hand Informationen zu den gezeigten Kunstwerken zu erhalten.

Bürgermeister Manfred Zipfinger konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Für die musikalische Untermalung sorgte ein Bläserensemble der Stadtkapelle Allentsteig. NÖArt Kuratorin Judith P. Fischer sprach zur Ausstellung, stellte die Künstler vor und zeigte sich erfreut, dass in Zusammenarbeit mit der NÖArt und der Stadtgemeinde Allentsteig eine sehenswerte Ausstellung präsentiert werden kann.

Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais betonte in ihrer Eröffnungsansprache, dass gerade in NÖ in Zusammenhang mit der NöART und den Gemeinden der Bevölkerung ermöglicht werde, ein hohes Niveau an Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen kennenzulernen.

Die Werke sind Beiträge aus den Bereichen Collage, Fotografie, Installation, Malerei, Objektkunst und Skulptur. Unter anderem sind Arbeiten von Ona B., Petra Buchegger, Gisela Erlacher, Daniela Gallee, Josip Kaiser, Ernest A. Kienzl, Oswald Oberhuber, Heide Pichler, Anneliese Schrenk, Peter Sommerauer, Kurt Spitaler, Franziska Stiegholzer, Josef Trattner, Peter Weber und Fridolin Welte zu sehen.

Mit Künstlern über Werke plaudern

Die Besucher hatten an diesem Abend auch die Gelegenheit, mit den anwesenden Künstlern deren Werke zu diskutieren.

Die Ausstellung „Don‘t touch! Berühren gestattet?“ ist noch bis 25. Mai im Schüttkasten Allentsteig zu sehen, die Öffnungszeiten sind Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Zur gleichen Zeit kann auch das ebenfalls im Schüttkasten beheimatete Aussiedlermuseum besucht werden.