Vierjährige starb: Spendenaktion läuft. Eltern verloren bei tragischem Unfall bei Obernondorf ihr einziges Kind. Spendenkonto eröffnet.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 01. September 2017 (12:35)
Bilderbox.com
Symbolbild

Eine Spendenaktion für die Eltern jener Vierjährigen, die am Montag, 28. August, bei Obernondorf bei einem tragischen Verkehrsunfall ihr Leben verlor ( wir hatten berichtet ), wurde nun gestartet.

Eltern mussten schrecklichen Unfall mit ansehen

Wie berichtet, wollte eine Lenkerin an jenem Nachmittag mit ihrem Fahrzeug links in Richtung Niedernondorf abbiegen und prallte dabei frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, in dem das Mädchen mitfuhr – mit verheerenden Folgen. Die Eltern der Vierjährigen, die im Auto dahinter unterwegs waren, mussten den schrecklichen Unfall, bei dem sie ihr einziges Kind verloren, mit ansehen.

Um ihnen wenigsten finanziell in dieser schwierigen Situation unter die Arme zu greifen und die Begräbniskosten zu decken, hat Isabella Hofstetter, eine gute Freundin der Familie, in Absprache mit den Angehörigen ein Spendekonto für Larissa eröffnet (Daten siehe unten).

Die Familie fühlte sich übrigens – trotz der schlimmen Umstände – von den Einsatzkräften bestens betreut und möchte auf diesem Wege den Feuerwehrmitgliedern, den Rettungssanitätern, den Polizeibeamten, Gemeindeärztin Siglinde Kainz sowie den Besatzungen der Rettungshubschrauber C 2 und C 10 herzlich danken.