Neuer Partner für Info-Plattform „waldviertler.wien“. Info-Plattform erhält mit Hartl Haus einen neuen Partner dazu.

Von Markus Füxl. Erstellt am 01. Februar 2020 (16:32)
Ins Team der Informationsplattform „waldviertler.wien“ rund um Karl Schwarz von der Privatbrauerei Zwettl (links) und Franz Pruckner von der Waldviertler Sparkasse (rechts) ist jetzt auch Hartl Haus mit Geschäftsführer Yves Suter (Mitte) eingestiegen. Die Autoren David Hanny und Sebastian Müllner (hinten, von links) sorgen mit 19 weiteren für den Inhalt, Thomas Mang von kiwiblau für die Gestaltung.
Markus Füxl

Per Mausklick vom Waldviertel nach Wien und wieder zurück: Das ist über die Informationsplattform „waldviertler.wien“ möglich. Das vier Jahre alte Projekt kann sich über einen Meilenstein freuen: Über eine halbe Million Webseiten- und Blog-Besuche feiert das Team.

„Nach dem Erfolg von Waldviertelpur wollten wir auch junge Waldviertlern, die nach Wien gehen beim Start helfen“, erklärt Karl Schwarz, Geschäftsführer und Inhaber der Privatbrauerei Zwettl. Von ihm kam die Idee für den Blog, bei dem mittlerweile 21 Waldviertler, die in Wien studieren oder arbeiten, regelmäßig Artikel schreiben.

Gründungspartner ist die Waldviertler Sparkasse mit Vorstandsvorsitzenden Franz Pruckner. Er sagt: „Die Artikel sind nicht staubtrocken, sondern nützlich und hilfreich. Da steckt echt Grips dahinter. Ich war gleich begeistert.“ So helfe die Webseite auch, dass für junge Waldviertler, die nach Wien zum Studieren ziehen, die „Nabelschnur“ in die Heimat nicht gekappt wird.

„Wir sind Wegweiser durch den Dschungel der Großstadt und helfen auch bei profanen Dingen, wie der richtigen Bestellung im Kaffeehaus.“ David Hanny, 21

Um die Webseite weiter auszubauen engagiert sich Hartl Haus ab sofort als neuer Partner und Förderer der Plattform. „Ich habe spontan und sehr schnell zugesagt. Wir sehen es als unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, regional zu unterstützen“, erklärt Geschäftsführer Yves Suter. Was ihn besonders freut: „Viele, die nach Wien gehen um zu studieren, kehren dann mit frischen Ideen ins Waldviertel zurück.“

Über 412 Artikel sind mittlerweile online. Die Kategorien reichen etwa von Essen und Trinken über Events und Nachtleben bis hin zu Studieren und Arbeiten.

Besonders erfolgreiche Artikel sind etwa „6 Lieblingsclubs der Stadt“ mit insgesamt 20.000 oder „Anti Stress – Day Spa in Wien.“ „Von der Wörteranzahl entspricht füllen wir etwa zehn Wien-Reiseführer“, erklärt Thomas Mang von der Agentur „kiwiblau“ die für die Ausrichtung und Gestaltung verantwortlich zeichnet. „Es erfüllt uns mit Stolz, wenn wir sehen, dass die Webseite 18.000 Mal monatlich aufgerufen wird, unser Facebook-Auftritt weist täglich rund 5.000 Sichtkontakte auf.“

Die Autoren studieren zum Teil Publizistik und Germanistik. „Jeder der gerne schreibt, ist bei uns willkommen“, erklärt Thomas Mang.

Einer der Autoren ist der 21-Jährige David Hanny aus Großweißenbach: „Wir sind Wegweiser durch den Dschungel der Großstadt und helfen, Kontakt untereinander zu halten durch Event- und Gastro-Tipps, aber auch sich bei vermeintlich profanen Dingen, wie der richtigen Kaffee-Bestellung im Kaffeehaus.“

Gerade Neuankömmlinge in Wien seien dankbar, auf Gleichgesinnte zu treffen und die Bundeshauptstadt ohne Fallen kennenzulernen, erklärt der 21-jährige Sebastian Müllner aus Marbach am Walde: „Jeder, der einmal in der Rush-Hour auf der falschen Seite der Rolltreppe stand, weiß, was wir meinen.“