Neue Stiege in Zwettler Innenstadt ist fertig

Die Stiegenanlage zwischen Gartenstraße und Hauptplatz ist fertiggestellt. Neu sind unter anderem eine Überdachung sowie Beleuchtung. Bei der Freigabe am Freitag (19. November) gab es von der Gemeinde Frühstückssackerl für die ersten Benutzer.

Erstellt am 21. November 2021 | 10:20
New Image
Vertreter der Gemeinde sowie des Raiffeisen-Lagerhauses Zwettl nahmen die Inbetriebnahme der neuen Stiegenanlage zwischen Gartenstraße und Innenstadt vor. Im Bild: Anton Dirnberger, Gerald Knödlstorfer, Lukas Meisner, Andrea Wiesmüller, Hannes Meisner, Franz Mold, Gisbert Hinterndorfer und Jonas Göschl.
Foto: Markus Füxl

Die im Jahr 1993 errichtete Stiegenanlage, die die Gartenstraße mit der Innenstadt verbindet, wurde komplett erneuert, die NÖN hat vorab berichtet.

Die alte Stiegenanlage wurde dabei bis auf die Fundamente abgebrochen und durch eine neue, überdachte Konstruktion ersetzt. Die gesamte Anlage besteht jetzt zum Großteil aus unbehandeltem Lärchenholz. Dazu kam ein verzinktes Stahlgeländer mit Pulverbeschichtung sowie Handläufe aus Edelstahl. Eine LED-Beleuchtung mit 15 Anbaubalken beleuchtet die Stiege, fünf weitere Spots bestrahlen die Stadtmauer. In Kürze sollen noch letzte Markierungen angebracht werden. Die Gesamtbaukosten betragen knapp 177.000 Euro.

Der Auftrag für die Generalunternehmerarbeiten wurde an das Raiffeisen-Lagerhaus Zwettl vergeben. Baumeister Anton Dirnberger strich die gute Zusammenarbeit hervor: "Wir konnten hier wieder die Stärken des MeisterCenters ausspielen."

Für die ersten Benutzer der Stiege gab es ein kleines Geschenk: Sie durften sich über ein Frühstückssackerl freuen, das ÖVP-Bürgermeister Franz Mold und Vize Andrea Wiesmüller verteilten.