Gelungene Premiere für Motorschnitz-Event . Beim ersten Motorschnitz-Event in Wurmbrand zauberten Holzkünstler mit Motorsägen Kunstwerke für die Besucher, darunter Engel und Buchstaben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Juli 2019 (04:34)

Der neu gegründete Verein Carving Friends Austria veranstaltete das erste große Motorschnitz-Event von 12. bis 14. Juli in Wurmbrand.

Zwölf Künstler aus Österreich und Deutschland ließen drei Tage lang ihre Motorsägen heulen und was dabei entstanden ist, sind wahre Kunstwerke. Vorwiegend wurden Auftragsarbeiten für regionale Unternehmen und Gemeinden angefertigt.

Aus riesigen Holzstämmen wurden Skulpturen geschnitten wie zum Beispiel der heilige Josef (Schutzpatron der Zimmerer) für die Firma Georg Fessl aus Zwettl, ein Wasserbüffelkopf, welcher in Zukunft den Eingangsbereich zur Wasserbüffelherde in Gmünd zieren wird, Sitzbänke, oder zwei riesige „G“ für die Stadtgemeinde Groß Gerungs.

„Sie wünschen, wir schnitzen“

Unter dem Motto „Sie wünschen, wir schnitzen“ hatten die Zuschauer vor Ort die Möglichkeit, ihre Wunschskulptur zu bestellen, „Ein unvergessliches Erlebnis zu sehen, wie diese Künstler mit einem doch so groben Werkzeug so filigran arbeiten können“, meinte eine glückliche Kundin. Sie freut sich über ihren erworbenen Engel, welcher in Zukunft ihr Haus beschützen möge.

Am Freitag und Samstag wurde jeweils eine Speedcarving Show geboten. Dabei haben die Motorsägenschnitzer 40 Minuten zur Verfügung um aus einem Holzstamm ein fertiges Kunstwerk zu „zaubern“. Obmann Alexander Kaufmann zeigt sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung und so wird man in Zukunft öfters den Motorsägenkünstlern über die Schulter blicken können.