Auffahrunfall vor Eisenbahn-Kreuzung: Drei Verletzte. Zu einem Auffahrunfall vor der Eisenbahnkreuzung Hörmanns wurden drei Personen leicht verletzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Juli 2019 (09:26)
APA (dpa/Symbolbild)
Symbolbild

Zu einem Auffahrunfall vor der Eisenbahnkreuzung Hörmanns wurden drei Personen leicht verletzt.

Eine 42-jährige Frau aus der Gemeinde Waldhausen lenkte am 3. Juli gegen 7.40 Uhri auf der L67 von Zwettl nach Schwarzenau. Im Auto befanden sich noch eine 66-jährige Mautenerin als Beifahrerin sowie die 14-jährige Tochter der Lenkerin im Fond. Ein 78-jähriger Wiener schloss mit seinem Fahrzeug auf das Auto der Waldhausenerin auf, die vor der Eisenbahnkreuzung Hörmanns anhialten musste. Vor ihr stand bereits ein Wagen. Auch der Wiener hielt sein Auto an.

Als das erste Auto dieser Kolonne die Eisenbahnkreuzung übersetzte, fuhr die 42-Jährige mit ihrem Pkw bis zur Haltelinie vor und hielt nochmals an. Dabei fuhr der Wiener auf den Pkw der Waldhausenerin auf.

Dabei erlitten die Lenkerin und ihre beiden Mitfahrerinnen leichte Verletzungen. Sie fuhren ins Landesklinikum Zwettl und wurden dort ambulant behandelt. Der Wiener wurde nicht verletzt. Beide Autos wurden leicht beschädigt.