„Brand aus“ beim Provider WVNET: Daten rekonstruiert. Ausfall des Serversystems durch Verkettung unglückseliger Umstände.

Erstellt am 22. Dezember 2017 (12:58)
pixabay.com, pixabay.com

Wie letzte Woche berichtet, kam es beim regionalen Internetprovider WVNET in der Nacht von 8. auf 9. Dezember zu einem Ausfall des Serversystems mit massivem Datenverlust. Nach einer arbeitsreichen Woche konnten von der WVNET-Mannschaft das System repariert und alle verlorenen Daten wieder rekonstruiert werden.

Diese Woche werden die Daten bei allen Kunden wieder aktualisiert, auf Grund von Nachjustierungen kann es aber noch zu kurzzeitigen Störungen im Mailverkehr kommen. „WVNET wird sich bemühen, diese Unterbrechungen in die Nachtstunden zu verlegen“, so Geschäftsführer Josef Mayerhofer, der sich über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk freut: „Ich bin stolz auf mein Superteam, dank der Topleistung konnte der Schaden in der vergangenen Woche für unsere Kunden minimiert werden.“

Gleichzeitig entschuldigt er sich für Probleme, die durch ein unglückliches Zusammentreffen mehrerer Faktoren entstanden sind. „Laienhaft erklärt, hat eine Sprinkleranlage, die eigentlich einen Brand verhindern soll, durch einen Kurzschluss den Brand ausgelöst, da die Sprinkleranlage nicht funktioniert hat, konnte sich der Brand über das ganze System ausbreiten.“