Sozialmarkt im Zentrum eröffnet. Bürgermeister Mold betonte, dass viele Zwettler unter der Einkommensgrenze liegen und damit einkaufsberechtigt sind.

Von René Denk. Erstellt am 19. November 2019 (13:50)
Freude über die Eröffnung des neuen Somamarktes bei der Caritas Werkstatt Zwettl: Margit Artner, Julia Gundacker, Martina Diesner-Wais, Jürgen Artner-Rauch, Hannes Ziselsberger, Franz Mold, Martin Kargl, Beate Stinauer und Silvia Moser im Bild.
René Denk

Die Eröffnung des Caritas Sozialmarktes (Soma) neben der Caritas Werkstätte im Stadtamtsgebäude fand am 18. November statt.

„Als Caritas ist es uns wichtig, armutsbetroffenen Menschen in der Region mit einem kleinen Sortiment an Grundnahrungsmitteln versorgen zu können“, meinte Caritas Direktor Hannes Ziselsberger, neben Schrems im Oktober nun auch in Zwettl einen Soma anbieten zu können. Bereichsleiter Martin Kargl betonte, dass ein Soma auch ein „Ort der Begegnung und des Miteinanders“, bei dem auch Menschen mit Behinderung mitarbeiten.

Im Soma dürfen Menschen mit geringem Einkommen einkaufen, die armutsgefährdet sind oder unter der Armutsgrenze Leben. Dazu kann man vor Ort einen Einkaufspass lösen, der zum Einkaufen berechtigt. Die Grenze liegt bei 1.200 Euro für einen Einpersonen-Haushalt und 1.550 Euro für einen Zweipersonen-Haushalt und für jede weitere Person kann man 195 Euro dazu rechnen.

Viele Pensionisten unter Einkommensgrenze

„Wenn ich mir die Einkommensgrenzen ansehe, gibt es in Zwettl eine hohe Zahl an Personen, die diese nicht überschreiten, darunter viele Pensionisten“, betonte Bürgermeister Franz Mold, dankte auch dafür, wertvolle Lebensmittel vor dem Müll zu bewahren, und hob die besondere Nähe zur Caritas und ihrer Werkstätte nicht zuletzt dadurch hervor, dass sie sich im Gebäude des Stadtamtes befindet.

Pfarrmoderator Thomas Kuziora nahm die Segnung des neuen Marktes vor und betonte, dass sich dieser im Zentrum der Stadt befinde. Er überreichte zur Segnung auch ein kleines Geschenk an Caritas Werkstatt-Leiterin Beate Stinauer in Form eines bunten Kreuzes.