Die Geschichten im Schaufenster. Hamburger und Sommerer verkürzen mit Geschichten die Zeit der Pandemie.

Von Maria Moll. Erstellt am 10. April 2021 (04:40)
Birgit Hamburger und Ernest Sommerer hängen regelmäßig neue Kurzgeschichten im Aushang gegenüber der Zwettler Kirche aus.
Maria Moll, Maria Moll

Birgit Hamburger und Ernest Sommerer sind zwei literarisch interessierte Mitglieder des Zwettler Seniorenbundes. Weil derzeit Corona-bedingt die monatlichen Treffen der Senioren ausfallen, haben sich die beiden etwas Nettes einfallen lassen. „Jeden Monat schicken sie eine kleine Kurzgeschichte an mich“, erzählt Rosi Demmer, die Kulturreferentin des Seniorenbundes. Demmer, selbst bibliophil und aktives Mitglied einer Literaturrunde, hat Freude daran, das von ihr noch dekorierte Textblatt im Schaukasten an der Wand der Werkstatt von Sport Kastner in der Zwettler Landstraße anzuheften.

„Wir möchten damit ein Zeichen setzen, dass wir aneinander denken und hoffen, dass wir uns doch bald wiedersehen dürfen“, betonen die beiden Verfasser des Textes. Birgit Hamburger begann in Wien damit, Weihnachtsgeschichten für ihre Freunde zu schreiben. Dieses Hobby pflegt sie seit 40 Jahren. Auch für die Zeitung hat sie eine Zeit lang gearbeitet. Der Kauf eines Hauses 1995 in Oberstrahlbach hatte zur Folge, dass das engagierte Paar 2005 ins Waldviertel zog.

Neue Geschichte ist bereits ausgehängt

Eine literarische Kostprobe in Kurzform gefällig? „Die Blumen des Blinden“ hieß die Geschichte für März. Sie erzählt von einem blinden Mann, der in einem kleinen Haus inmitten eines prachtvollen Gartens wohnt. Trotz seines Handicaps pflegt er sein Blütenmeer mit Hingabe. Als ihn ein beeindruckter Zaungast fragt, warum er das tut, zählt der Blinde seine Gründe dafür auf: die Liebe zur Gartenarbeit, das Berühren der Blumen und deren Duft. „Der vierte Grund sind Sie!“, sagt er zu dem Vorbeikommenden. „Sie haben Freude an den herrlichen Blumen und wir können uns darüber unterhalten.“

Corona bewirkt also durchaus auch nette Aspekte. Seit 1. April hängt schon eine neue Geschichte.