Zwettler Eislaufplatz sperrt am 25. Jänner zu. Die Saison ist gelaufen: Mit 25. Jänner wird der Eislaufbetrieb auf der Kunsteislaufbahn in der Zwettler Promenade eingestellt. Der Grund dafür sind die neuen Corona-Maßnahmen, speziell der Mindestabstand von zwei Metern.

Von Markus Füxl. Erstellt am 22. Januar 2021 (14:37)
So wird der Zwettler Eislaufplatz bald wieder aussehen: Am 25. Jänner wird der Betrieb für die heurige Saison eingestellt.
ESV Zwettl

"Das können wir leider nicht einhalten, das geht sich nicht aus", sagt Obmann des Eissportvereines Josef Layer im NÖN-Gespräch zum Mindestabstand von zwei Metern, der ab 25. Jänner österreichweit gilt.

Nach dem Lockdown zu Jahresende konnte der ESV die Bahn am 19. Dezember aufsperren, auch am 24. und 25. Dezember sowie am 1. Jänner war geöffnet. Die Betreiber waren mit dem Besuch bisher zufrieden: "Es hat gut funktioniert und hat bis jetzt gepasst", sagt Layer.

Mit 25. Jänner wird auch die Kühlung abgeschaltet, das Eis taut dann ab. Aus den bisherigen Einnahmen konnte ein leichter Gewinn erwirtschaftet werden: "Es geht sich aus, dass wir den Strom zahlen können. Da bleibt auch ein wenig übrig. Wir waren bisher sehr gut besucht, das passt", zieht Layer ein Fazit zur durchwachsenen Saison 2020/21.