Wer bringt das Publikum am besten zum Lachen?

Erstellt am 06. September 2021 | 11:57
Lesezeit: 2 Min
New Image
Alexander Leutgeb, Manuel Dospel, „Vormärz“ Rudi Schöller, Otmar Kastner, David Stockenreitner, Vitus Wieser, der Zwettler Kabarettpreisträger Benedikt Mitmannsgruber und Anja Grinschgl traten zum 1. Waldviertler Kabarettpreis „Die Goldene Zwettler Rose“ an.
Foto: Joachim Brand
Benedikt Mitmannsgruber überzeugte die Jury und das Publikum am meisten und sicherte sich die "Erste Goldene Zwettler Rose“.
Werbung

Erstmalig wurde der 1. Waldviertler Kabarettpreis, veranstaltet von Alexander Leutgeb, vergangenen Samstag in Zwettl vergeben.

Die Abschlussveranstaltung zum Kultursommer 2021 brachte sechs Kabarettisten auf die Hofbühne in der „Goldenen Rose“. Sechs Personen mit mehr oder weniger Bühnenerfahrung stellten sich in einem Wettbewerb sowohl einer Jury als auch einem fast 200-köpfigen Publikum. In der Jury mit dabei waren Johannes Gutmann, Rudi Damberger und Landtagsabgeordnete Margit Göll.

Zehn bis fünfzehn Minuten blieben den mutigen Startern, um mit geistreichen, manchmal auch weniger guten Einlagen, Wortspielen oder Wortverwechslungen die Gunst der Zuhörer zu erringen. Nach geheimer Abstimmung errang der 25- jährige Benedikt Mitmannsgruber aus dem Mühlviertel die „Erste Goldene Zwettler Rose“ als Gewinner der Veranstaltung. Dazu erhielt er 500 Euro Preisgeld.

Den zweiten Preis gewann der Betriebswirt Otmar Kastner aus Wels. Dritter wurde der Klagenfurter Vitus Wieser. „Leider gelang es uns in diesem Jahr nicht, einen Waldviertler Kabarettisten für die Veranstaltung zu gewinnen. Dabei gäbe es einige bekannte Gesichter, die in diesem Metier wirklich viel drauf hätten“, bedauerte Alexander Leutgeb.

Rudi Schöller, den Fernsehzuschauern aus der Serie „Wir sind Kaiser“ als „Vormärz“ bekannt, führte als Moderator unterhaltsam durch den Abend.

Werbung